Die liebe Liebe oder vom Leben ohne Erwartungen

Die Liebe ist der erste Schritt zur Selbstverwirklichung. Ohne Liebe, oder ohne die Liebe gefunden zu haben, fallen alle anderen Dinge außerordentlich schwer, vor allem das Lachen. Wir merken es in der U-Bahn und sehen es den Menschen förmlich an, wer vor Freude strahlt oder wer nur vor sich hin lebt.

Viele von uns suchen nach der Liebe in einem anderen Menschen. Doch in Wirklichkeit steckt die Liebe in uns selbst. Nur in unserem eigenen Herzen können wir die Liebe finden und nur wenn wir uns selbst lieben, können wir anderen zeigen, wie schön es sein kann uns zu lieben. Sich selbst zu lieben, bedeutet sich auch selbst zu akzeptieren und sich in seiner Ganzheit zu umarmen. Sich mit all seinen kleinen Macken und Ecken gern zu haben. Es nützt nichts, wahre Liebe kommt aus uns selbst und nur diejenigen, die sich selbst als liebenswerte Menschen erkennen, können auch in anderen die Liebe wecken und mit Ihnen die Liebe teilen.

Es ist nicht egal, wen wir lieben, wenn wir uns selbst lieben. Denn jeder Mensch hat nun mal andere Ecken und Kanten. Genauso wie wir selbst akzeptiert werden wollen, können wir auch nur den anderen akzeptieren, in seiner ganzen Art und Weise zu sein. Nur dann kann sich wahre Liebe einstellen, eine Spirale des Glücks, die sich nie aufhört. Wir lieben uns und teilen die Liebe mit den anderen. Leidenschaftliche Liebe hat auch einen schwierigen Teil, den der Erwartungen. Sobald die Liebe oder der Andere fast schon selbstverständlich wird und wir stillschweigend davon ausgehen, dass es auf diese Weise endlos weiterläuft, wird es zu einer Routine. Eine Routine, die dem anderen nicht mehr gerecht wird und nicht mehr die Wertschätzung ermöglicht.

Wahre Liebe lässt los von den Erwartungen und auch von den Routinen, denn Menschen entwickeln sich weiter und wollen dabei auch akzeptiert werden und geliebt werden. Gerade Männer in meinem Alter haben oft großes vor und viele Frauen, die diese Visionen nicht teilen oder die Motivation nur schwer nachvollziehen können, wirken dann leicht wie ein Hindernis auf dem Weg zur Selbstverwirklichung. Wie soll Mann dann wissen, dass Frau ihn wirklich liebt, wenn sie ihn nicht zu verstehen scheint. Liebe bedeutet eben auch, die Träume des anderen zu respektieren und ihnen Raum zu lassen, so kann sich Mann akzeptiert fühlen und trotzdem mit dem Freiraum arbeiten, den er braucht, um zu wachsen.

Männer wünschen sich in solchen Zeiten jemanden, der sie versteht und akzeptiert. Sie wollen spüren, dass der anderen mit Ihnen zufrieden ist, genauso wie er ist. Ein Mann will auch spüren, dass Frau sich genauso wenig verbiegen wird, um es ihm Recht zu machen, denn auch sie akzeptiert sich so, wie sie ist.

Lieben bedeutet akzeptieren und sich selbst erkennen und umarmen.